skip to Main Content
Wasserwellen

Partner*innen Expedition Baikal 2019

Am Anfang ist ein Traum. Eine Vision. Die Partner*innen werden Teil der Vision. Unterstützen die Idee und helfen bei der Realisierung des Plans. Danke für die grosse Unterstützung.

Ohne die Unterstützung seitens von BWT (Best Water Technology) hätte die Expedition Baikal nie stattgefunden. BWT Inhaber Andreas Weissenbacher und CEO Lutz Hübner schenkten mir das volle Vertrauen. Als ich die Expedition aus gesundheitlichen Gründen abbrechen musste, waren die spontanen Worte von Lutz: «Schau, dass Du so schnell wie möglich nach Hause kommst. Deine Familie braucht Dich gesund zurück»

bwt.com

Fotografie: Maurice Haas

Oris ist seit der Expedition Baikal 2019 mein Partner. Der Claim «go your own way» verbindet uns nicht nur auf Expedition. Mit der unabhängigen Uhrenmanufaktur am Bach Oris verbindet mich auch unser gemeinsames Engagement für das Wasser dieser Welt.

oris.ch

Seit vielen Jahren setzt sich Oris für den nachhaltigen Schutz des Wassers und die Erhaltung der Weltmeere ein. In der Partnerschaft mit dem Expeditionsschwimmer Ernst Bromeis liegt es Oris am Herzen einen eigenen Weg zu gehen, um das Bewusstsein für die Bedeutung des kostbaren Guts Wasser weiter zu sensibilisieren.

Film: Oris

Seit mehr als zehn Jahren darf ich mit Montanasport, dem Importeur von Haglöfs, und dessen Team zusammenarbeiten. Das Equipment von Haglöfs unterstützt mich in der Hitze genau so wie in der Kälte.

haglofs.com
montanasport.ch

Unsere Unterstützung geht Jahre zurück und basiert auf einer gemeinsamen Grundhaltung. Ernst hat es mit seinen tollen Projekten, Expeditionen und Vorträgen geschafft die Gesellschaft zu sensibilisieren, Denkanstösse zu geben und aufzuzeigen, dass man unserem kostbarsten Gut Sorge tragen muss. Als verantwortungsvoller Outdoorbrand leben auch wir diese Grundhaltung und versuchen uns jeden Tag neu zu hinterfragen und Wege zu finden, wie wir Ernst nicht nur mit Equipment sondern auch mit umweltfreundlichen Lösungen in der Produktion helfen können. Wir glauben an eine nachhaltige Zukunft und sind froh, „Das blaue Wunder“ unterstützen zu dürfen.

Fotografie: Archiv Das blaue Wunder

Aquasphere unterstützt mich mit Schwimm-Equipment seit meiner Rheinexpedition 2012. Von der Schwimmbrille bis zum Neoprenanzug.

aquasphereswim.com

Fotografie: Archiv Das blaue Wunder

TRANSA war mit seiner Outdoor-Expertise ein operativ wichtiger Partner für die Expedition Baikal 2019. Vom Zelt über den Kocher und den Mückenschutz bis zum Kompass waren die Expeditionsmitglieder und ich top ausgerüstet und beraten.

transa.ch

«Die Schweiz ist das Wasserschloss Europas und sauberes Wasser für viele von uns eine vermeintlich unerschöpfliche und selbstverständliche Ressource. Unser Bewusstsein für Wasser und seine Bedeutung für Natur und Mensch muss gestärkt werden, insbesondere hier in der Schweiz, wo grosse Flüsse Europas ihren Ursprung haben. Mit seinem Wirken leistet Ernst Bromeis hierfür einen wertvollen Beitrag, weshalb wir ihn und das blaue Wunder im Rahmen von spezifischen Projekten und Vorhaben unterstützen. »

Im Vorfeld meiner Baikal Expedition 2019 wurde ich seitens der Direktion für Entwicklung und Zusammenarbeit DEZA für eine Kooperation angefragt. Ich sollte Botschafter für Blue Peace werden. Dies war und ist für mich eine grosse Ehre!

admin.ch/deza/

Die Schweizer Initiative «Blue Peace» und das Blaue Wunder haben ein gemeinsames Ziel: Weltweit Wasser nachhaltig und friedlich nutzen, damit alle Menschen genügend Wasser in angemessener Qualität haben. Darum arbeitet die DEZA im Rahmen ihrer Blue Peace Aktivitäten mit Ernst Bromeis zusammen und vermittelt Wissen zur grenzüberschreitenden Wassernutzung. Denn nur, wenn verschiedene Länder über ihre Ländergrenzen hinweg kooperieren, kann allen Menschen Zugang zu Wasser verschafft und können damit Konflikte rund um Wasser verhindert werden.

Fotografie: Archiv Das blaue Wunder

«Wasser verbindet uns über Landesgrenzen und Kontinente hinweg und genau das macht Ernst Bromeis: Er folgt dem Wasser und schwimmt mit seinem blauen Wunder in die Herzen der Menschen.»

Prof. Dr. Bernhard Wehrli

mgu.unibas.ch
usys.ethz.ch

Der Global Nature Fund ist mit seiner globalen Süsswasserorganisation Living Lakes ein grosser Unterstützer meiner Expedition am Baikalsee. Die Kontaktaufnahme mit der Partnerorganisation in Ulan Ude in Burjatien/Sibirien war der grosse Türöffner für die Expedition am Baikalsee.

globalnature.org

«Lebendige Seen mit sauberem Wasser sind nicht nur wunderschön, sondern auch überlebenswichtig. Das weltweite Netzwerk „Living Lakes“ des Global Nature Fund setzt sich seit 1998 für die Erhaltung der Seen unserer Welt ein. Wir glauben fest an Netzwerke und kooperieren gerne mit „Das blaue Wunder“ und vielen anderen Initiativen aus Umweltschutz, Politik, Wissenschaft, Wirtschaft, Zivilgesellschaft und Sport, die sich für den Schutz unseres Wassers engagieren. »

Die Umweltorganisation in Ulan Ude war der Schlüssel zur Expedition Baikal. Die Recherchen vor Ort im Vorfeld und die Expedition selber wäre ohne Sajana, Nina und Bulat nicht möglich gewesen. Wir sind Freunde geworden.

globalnature.org/de/living-lakes/asien/baikalsee

«Der Baikalsee ist für uns nicht nur ein Reservoir für frisches Wasser, sondern auch unser heiliges Meer, eine Quelle spirituellen Lebens. Unsere Gran-Organisation schützt den See seit mehr als zwanzig Jahren und freut sich, alle zu unterstützen, die sich für das Wohl des Sees einsetzen.

Wir finden Dein Projekt «Das blaue Wunder» unterstützenswert, weil sogar wir es nicht immer zu schätzen wissen, wie glücklich wir sind am Ufer des Baikals leben zu dürfen. Besonders den Leuten, die am Wasser leben, muss es irgendwann bewusst gemacht werden, dass das Wasser endlich ist. Und dein Projekt setzt diese Idee hervorragend um. Wir wünschen, dass Du die Ziele des Projekts in vollem Masse realisierst.»

Seit der Expedition durch die Schweizer Seen 2010 schwimme ich mit Winforce. Wenn ich stundenlang und wochenlang im Wasser unterwegs bin, vertraue ich in Ernährungsfragen auf Winforce.

winforce.com

Archiv Das blaue Wunder

Einen Teil meiner Basis-Ausdauer-Einheiten mache ich im Sommer auf dem Bike. Mit den Schweizer Bikes von BiXS bin ich über Stock und Stein unterwegs. Velo Flütsch in Küblis ist das Geschäft meines Vertrauens.

bixs.com
velofluetsch.ch

«Wir sind stolzer Partner und Ausrüster von Abenteurer und Visionär Ernst Bromeis und unterstützen ihn bei seinem inspirierenden Engagement für die lebenswichtige Ressource Wasser. „Das blaue Wunder“ zelebriert die Schönheit der Natur in all ihren Facetten, zeigt sportliche Höchstleistungen und beleuchtet die Vision einer Welt, in der jeder Mensch Zugang zu sauberem Trinkwasser hat. Mit unserem Bike- und Bekleidungssortiment leisten wir einen Beitrag zum grossen Ganzen und tragen die Idee von Ernst Bromeis mit. »

Fotografie: Christoph Felder

Mit Sportmediziner Dr. Walter Kistler und dessen Team geniesse ich den professionellen medizinischen Support im Vorfeld, aber auch während den Expeditionen. Leistungstests, Impfungen oder Physio brauche ich, um optimal vorbereitet zu sein.

spitaldavos.ch/davos-sports-health

Fotografie: Michael Villiger

Christian Gartmann, Kommunikationsfachmann aus St. Moritz, unterstützt meine Wasser-Reise seit der Rhein-Expedition 2014. Seit dieser Rhein-Expedition war er nicht nur unzählige Male live vor Ort dabei, sondern er ist auch mit viel Leidenschaft für mich da, wenn sich Vieles hinter den Kulissen abspielt.

gartmann.biz

Fotografie: Archiv Das blaue Wunder

«Ernst Bromeis macht Mut. Seine Initiative und sein Durchhaltewillen sind der Beweis, dass auch ein Einzelner Dinge in unserer Welt zum Guten verändern kann. Authentisch, visionär und mutig setzt er sich höchste Ziele – realitätsnah und verantwortungsvoll sucht er sich dann seinen Weg. Nach Niederlagen steht er wieder auf – im Erfolg bleibt er immer bescheiden. Laufend hinterfragt er sich und sein Tun – und verliert seine Mission dabei nie aus den Augen. Ernst Bromeis ist mir eine echte Inspiration. »

Die Gastgeber Claudia und Andy Züllig unterstützen mich seit 2008, als ich mit der Expedition in Graubünden meine Wassermission begann. Sie sind es auch, welche einen Teil des im Hotel servierten Hahnen- oder Quellwasser-Erlöses dem «Blauen Wunder» spenden.

schweizerhof-lenzerheide.ch

«Wasserbotschafter – Wasserentdecker – Wasserversteher – Wassererhalter!
Das Wasser ist unsere Zukunft – Danke für Deinen Einsatz fürs Wasser und uns Menschen!»

Fotografie: Archiv Das blaue Wunder

communicaziun.ch, das sind unkomplizierte Handwerker, kreative Köpfe und vor allem Macher. Sie nehmen sich Zeit, wenn es Tiefgang braucht und geben Gas, wenn es eilt. Mit ihnen habe ich den perfekten Partner für die Umsetzung meiner Webseite gefunden.

communicaziun.ch

Brugger und Partner
Cewas
Christoph Schmid
Communicaziun.ch
Drop for Life
Eau-là-là
Euro Water Stars
Global Nature Fund
GRAN
hotelleriesuisse graubünden
Jean Ziegler
Kids of Africa
Markenexperte.ch

Mirus AG
Otakus Agency
Paijchali
PC Service Davos
Pluskom.ch
Rüffer und Rub
Skinfint
Solidarit’eau Suisse
Speakers.ch
The Wire
Wenn zuhören zum Erlebnis wird
World Economic Forum
Zeitbildung

Fotografie: Archiv Das blaue Wunder und Norbert Waser

Weitere Zitate von Freunden:

Christoph Schmid

«Ich unterstütze Ernst, weil ich kein blaues Wunder erleben will. Und weil ich ganz grundsätzlich eine Schwäche für Leute habe, die das Unmögliche versuchen. Sie zu unterstützen und coachen ist die Herausforderung, die suche, denn gemeinsam ist es machbar, Unmögliches möglich zu machen. »

Markenexperte.ch

«Im krassen Gegensatz zur ursprünglichen Bedeutung, in der ein blaues Wunder erleben etwas Unerfreuliches ist, ist das grossartige Engagement von Wasserbotschafter Ernst wunderbar, echt und authentisch. Bitte weiter so! »

Mario Rutz

«Ernst, der Wasserbotschafter, ist für mich ein grosses Beispiel, wie man sich für eine Haltung einsetzt. Für mehr Bewusstheit, Achtsamkeit und ganz konkrete Verhaltensweisen. Wir alle sind Wasser! Ernst führt uns das immer wieder vor Augen. Hat Erfolg. Scheitert. Hat Erfolg. Und macht immer weiter. »